Epochenwandel

…Radwanderung durch das Schenkenländchen

 

Auf dem Rad spüren wir durch die unterschiedlichsten Zeiträume dem Wandel in Natur und Landschaft im äußersten Südwesten des Naturparks Dahme-Heideseen nach. Unser abwechslungsreicher Streifzug beginnt am Bahnhof Brand im einstmaligen Grenzland zwischen Sachsen und Preußen.

 

Was Wassermühlen für die Region bedeuteten und was es mit Zwangsmühlen und Nixen auf sich hatte, erfahren wir an der Staakmühle. Einst streng geheim war der ehemalige Übungsplatz des Stasi-Wachregiments, das bei Massow den Häuserkampf probte. Wir erleben, wie sich die Natur dieses Relikt des Kalten Krieges zurückerobert. Durch früheren „Königswald“ gelangen wir in der eiszeitlich geprägten Landschaft zum Briesesee, der zum Verweilen einlädt.

birken gs

 

 

 

 

 

Nicht weit vom versteckt gelegenen Tabaksee hat der Wind den Sand, den Gletscher aus dem Fels mahlten, zu einer Düne geformt – der längsten im Naturpark noch aktiven.

 

Über Briesen - wo ein Aufsteiger aus dem Berliner Theatermilieu seine exzentrische Vorstellung eines prunkvollen Schlosses verwirklichte - erreichen wir den mäandernden Lauf der Dahme. Hier an den Eichbergen klingt unsere Radwanderung aus. Mit etwas Glück lässt sich vielleicht ein Eisvogel blicken, bevor wir wieder unseren Ausgangspunkt erreichen.

 

 

 

 

   Details im Überblick

Profil: Geführte Radwanderung - Tagestour, Streckenlänge von ca. 40 km (für geübte Radfahrer), Fahrräder, wetterfeste Kleidung und Proviant bitte mitbringen; Radverleih in der Nähe
Termin:

individuelle Termine für Gruppen vereinbar

Treffpunkt: 09.45 Bahnhof Brand
Endpunkt: 15.45 Bahnhof Brand
Preis: 20,00 € pro Person
Teilnehmeranzahl:

min. 6

(bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl sind wir berechtigt die Tour bis 14 Tage vor dem genannten Termin abzusagen)

Alter: ab 14 Jahre (bis 18 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen)
Veranstalter: Gerald Schulz, Kooperationspartner von outdoorVAGABUNDEN

 

Buchungsanfrage

 

Anreiseplan

Bahn: Regional-Express bis Bahnhof Brand (Niederlausitz)

Auto: A13, AS Staakow (6) abfahren (Beschilderung: Brand/Staakow), weiter bis Bahnhof Brand (Parkplatz)

 

 

auf einer größeren Karte anzeigen

Einen Schritt zurück